katholisches Bildungswerk Merdingen-Oberrimsingen-Niederrimsingen-Wasenweiler-Ihringen

Vorstand:

 

Vorsitzender:

Pfarrer Josef Brauchle (Kooperator in der SE)

 

Schriftführerin:

Bettina Kern

BettinaKern@t-online.de

 

 

SEELSORGEEINHEIT BREISACH MERDINGEN

 

 

 

 

 

Gutes für Leib & Seele

 

Das Katholische Bildungswerk veröffentlicht in den nächsten Tagen sein neues Programm für das 1. Halbjahr 2017: „Gutes für Leib & Seele“ – das ist der Titel für unser neues Halbjahresprogramm. Das Wohlergehen des Menschen steht im Mittelpunkt, dabei haben wir einiges für den Körper, aber auch einiges für unser Seelenheil dabei. Wir freuen uns, wenn Sie an unseren Veranstaltungen teilnehmen. Herzliche Einladung dazu.

Weitere Informationen und Termine entnehmen Sie bitte den Programmheften. Diese liegen in den Kirchen der SE aus, in den Pfarrbüros  bzw. stehen unter www.st-stephan-breisach.de

(Bettina Kern, Schriftführerin KBW)

 

 

Das Katholische Bildungswerk lädt zu seiner  nächsten Veranstaltung ein:

 

 Katholische Bildungswerk Montag,  24.04.2017  20.00 Uhr im Bürgersaal in Merdingen Vortrag Perlendes GlaubensDr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer

Am Montag,  24.04.2017 findet um 20.00 Uhr im Bürgersaal in Merdingen der Vortrag

„Perlen des Glaubens“

statt.

Eine Idee, wie man im 21. Jahrhundert beten kann: Achtzehn Perlen zu einem Perlenband geknüpft können ein Sinnbild unseres Lebensweges sein. Sie sind ein einfaches Hilfsmittel auf der Suche nach dem eigenen spirituellen Weg und eine Möglichkeit im Alltag zur Ruhe und Besinnung zu kommen.

Den Vortrag hält Dr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer.

 

Weitere Informationen und Termine entnehmen Sie bitte den Programmheft.

 

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos, über einen kleinen freiwilligen Kostenbeitrag freuen sich die Veranstalter. Das neue Programm liegt in den Pfarrkirchen der Seelsorgeeinheit aus. Anfragen und Anmeldungen sind telefonisch (07664-59586) oder schriftlich (BettinaKern@t-online.de) bei der Schriftführerin Bettina Kern möglich.

Erzdiözese Freiburg