10. Oktober 2015 ERNTEDANK PFARRFEST FÜNF BROTE & ZWEI FISCHE

"Und alle wurden satt"

 

BREISACH. Mit einem außergewöhnlich gut besuchten und festlich-fröhlichen Gottesdienst feierte die Breisacher Münsterpfarrei Erntedank. "Die Speisung der fünftausend Menschen", ein vom Kinderchor vorgetragenes Singspiel, gab der Eucharistiefeier ihr besonderes Gepräge. Es war Predigt und mit seinem Schlusssatz hoffnungsvolle, aktuelle Botschaft zugleich: "Und alle wurden satt."

Die Messe stand ganz im Zeichen des Dankes für ein Jahr, das uns – die wir "auf der Sonnenseite des Lebens" sein dürfen, wie Pfarrer Werner Bauer in seiner Einführung sagte –, reich beschenkt hat. Die bunten, vielfältigen um den Erntealtar aufgehäuften Gaben waren ein beredtes Zeichen dafür. Sie wurden diesmal nicht an die Besucher des Festes verteilt, sondern kommen über den Tafelladen vor allem den Flüchtlingen in Breisach zugute.

Das vom Jugendchor vorgetragene Lied von John Rutter "Look at the world", auf das der Münsterchor mit dem Refrain antwortete, war gedanklicher Höhepunkt der Feier: Ein Preislied auf die Schöpfung und ihre Wunder im Gang der Jahreszeiten, das den Dank der versammelten Gläubigen angemessen und stimmungsvoll zum Ausdruck brachte.

Das Pfarrfest fand dieses Jahr auf der Südseite des Stephansmünsters statt, auf der "Sonnenseite" und geschützt vom kalten Nordwind. Mehrere Gruppen aus der Pfarrei kümmerten sich um das leibliche Wohl der zahlreichen Festbesucher. Die Kolpingsfamilie und der Helferkreis waren ebenso präsent wie die Ministranten, die Pfadfinder, das Kinderkirchenteam sowie aktive und frühere Mitglieder des Pfarrgemeinderates, die teilweise schon beim Aufbau am Morgen mit angepackt hatten. Der Pfadis "Münster-Bratwürste", die "Kiki-Waffeln" und die "Bouillon St. Etienne" fanden ebenso wie die selbstgebackenen Kuchen im "Münster-Café" der Minnis dankbare und zufriedene Abnehmer. (aus der Badischen Zeitung vom 8.10.2015 -Emil Göggel)